Die Padagogischen Konzepte Maria Montessoris Und Jean-Jacques Rousseaus Im Vergleich Christina Menge

ISBN: 9783656647942

Published: May 12th 2014

Paperback

16 pages


Description

Die Padagogischen Konzepte Maria Montessoris Und Jean-Jacques Rousseaus Im Vergleich  by  Christina Menge

Die Padagogischen Konzepte Maria Montessoris Und Jean-Jacques Rousseaus Im Vergleich by Christina Menge
May 12th 2014 | Paperback | PDF, EPUB, FB2, DjVu, audiobook, mp3, RTF | 16 pages | ISBN: 9783656647942 | 7.31 Mb

Essay aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Padagogik - Geschichte der Pad., Note: 1,7, Ruhr-Universitat Bochum (Institut fur Padagogik), 0 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Maria Montessoris Padagogik liegt ein Menschenbild zuMoreEssay aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Padagogik - Geschichte der Pad., Note: 1,7, Ruhr-Universitat Bochum (Institut fur Padagogik), 0 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Maria Montessoris Padagogik liegt ein Menschenbild zu Grunde, dass das Kind als Retter der Menschheit sieht, welches uns die tiefsten Eigenschaften der menschlichen Natur enthullt.

Es wird haufig von Erziehung vom Kinde aus gesprochen, da Montessori eine Anerkennung und ein Verstehen des Kindes und der Kindheit forderte. Sie bemuhte sich, die Menschen zum Umdenken zu bewegen, basierte ihr Konzept doch auf einem anderen Verstandnis von Erziehung, Lehre und Entwicklung als es in der vorherrschenden Gesellschaft vorzufinden war. Ein weiterer wichtiger Begriff der Montessori-Padagogik ist die Individualitat. Eigenes Lerntempo, personliche Interessenslagen und Fahigkeiten sollen durch die Lernmethoden berucksichtigt und gefordert werden. Es ist wohl unumstritten, dass die Montessori-Schulen Kindern vor allem in den jungeren Jahrgangen mehr Moglichkeiten bieten, die eigenen Interessen auszuleben und weniger Leistungsdruck ausuben.

Doch allein die Formulierung der sensiblen Phasen, die die Entwicklung der Kinder nach klaren Schemata einteilt und ihnen ebenso unterschiedliche Erziehungsstufen zuordnet1 steht im Widerspruch zu dem Begriff der Individualitat. Ist ein Kind nach Montessori irreversibel geschadigt, wenn in der Entwicklung etwas schief lauft? Auch enden die sensiblen Phasen, wenn ein Mensch das 18. Lebensjahr erreicht hat, sodass dies die Frage aufwirft, ob danach keine Entwicklung und Veranderung mehr moglich ist?



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Die Padagogischen Konzepte Maria Montessoris Und Jean-Jacques Rousseaus Im Vergleich":


piotokyo.com

©2013-2015 | DMCA | Contact us